Graduierungsarbeiten

Hier können Sie die komplette Liste von Graduierungsarbeiten/IHP Manuskripten seit 1986 durchsuchen.

Die Graduierungsarbeiten der letzten zurückliegenden Jahre können auch als PDF Dokument geladen werden.

Eine Vielzahl von Graduierungsarbeiten sind als IHP Manuskripte registriert und urheberrechtlich geschützt. Sie sind einzeln, bis auf die mit * gekennzeichneten Nummern über den

IHP Bücherdienst Schubbendenweg 4 52249 Eschweiler

Fon: 0049 2403 4726 Fax: 0049 2403 20447 Email: office@ihp.de

unter Angabe der jeweiligen Manuskriptnummer kostenlos zu beziehen.

Wenn Sie eine Übersicht über alle Literatureinträge erhalten möchten, lassen Sie die Felder für Suchbegriffe leer und klicken Sie auf "suchen."

Infos Zusammenfassung
Autor: Sebastian Wolf
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: Integralis/2019

Download
„Heute geht es mir …“

Erste Schritte eines Achtsamkeitstrainings mit integralen Ansätzen in einer fünften Klasse.

Autor: Ruth Ortmanns
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: Integralis/2019

Download
Zeit zum Spüren und Lauschen. Natur mit allen Sinnen erfahren und mir begegnen.

Autor: Gerd Müller
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: Integralis/2019

Download
Entwicklung der Entscheidungsbegleitungsgruppe 4 plus 1

Du darfst dir erlauben, dich selbst zu lieben

Autor: Annette Wilsker
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: Integralis/2019

Download
Bewusstseinsschulung mit der Integralis®Methode

Ein Erfahrungsbericht des Seminars „Nachhaltige Stresssteuerung durch Bewusstheit“

Autor: Simone Schweitzer
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: ADI 2019

Download
Verbesserung der Arbeitsergebnisse und -zufriedenheit durch andere Wege im zwischenmenschlichen Umgang

Autor: David Schulz
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: ADI 2019

Download
Die Anwendung individualpsychologischer Methoden in Teams Mutfindung zur Veränderung

Die Ausarbeitung beschäftigt sich mit der Lebensaufgabe „Arbeit“. Durch die Bewältigung dieser Aufgabe verhilft sie zur Lösung der anderen Lebensaufgaben. Sie zeigt auf was es bewirkt ihr mit Mut zu begegnen.

Autor: Monika Rudolph
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: ADI 2019

Download
Individualpsychologie & Trauma Möglichkeiten & Grenzen

Autor: Katharina Leiding
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: ADI 2019

Download
„Gleichwertigkeit als gelebte Haltung in der Beratung“

Autor: Ilka Berger
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: ADI 2019

Download
Heimat finden: Wie das Singen im interkulturellen Chor zur Welt der Elbphilharmonie Menschen Zugehörigkeit zu sich und anderen erleben lässt

Autor: Ansa Taake
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: ADI 2019

Download
Individuelle Hilfen für Familien und Angehörige von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit dem Asperger Syndrom

Meine Arbeit entspricht der Konzeption meines künftigen Tätigkeitsfeldes, ich informiere über Asperger Autismus und erkläre meinen Klienten, was sie von mir und bei mir erwarten können.

Autor: Anette Jenne
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: Integralis/2019

Download
Intuition in der Beratung aus wissenschaftlich-kognitiver und emotional-intuitiver Sicht.

Konzeption, Entwicklung und praktische Anwendung eines Schulungsmoduls „Emotionales Erfahrungsgedächtnis“.

Autor: Viola Jäger
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1909 G * ISSN 0721 7870

Download
Aber ja. Und jetzt das Gute!

Kunsttherapeutische Arbeit mit einem schizophrenen Klienten

Autor: Melanie Lumma
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1908 G * ISSN 0721 7870

Download
Blind

Unser Auge ist Sinnesorgan und meistens Spiegel unserer Seele

Autor: Michael Cammarota
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1907 G * ISSN 0721 7870

Download
„Ich wusste gar nicht, dass ich so gut malen kann!“

Bericht aus dem Praxisfeld im Seniorenheim

Autor: Andrea Kuhn
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1906 G * ISSN 0721 7870

Download
Startklar

Auf dem Weg in die berufliche Selbständigkeit Ein Beratungsprojekt zur Unternehmensaufstellung von Neugründern

Autor: Michael Kentschke
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1905 G * ISSN 0721 7870

Download
Geld kommt nicht aus der Steckdose

Supervisorische Gestaltung von internationalen Workshops zum Thema „Financial Risk Management“ im Bayer-Konzern

Autor: Birgit Pieper
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1904 G * ISSN 0721 7870

Download
„Und was ist jetzt mit Plan B?“

-Unerfüllter Kinderwunsch- Annäherung an ein Tabuthema mit einem Beispiel aus der kunsttherapeutischen Arbeit

Autor: Anette Horvat
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1903 G * ISSN 0721 7870

Download
Eine Brücke, die uns trägt

Jugendliche aus einer Wohngruppe setzen sich täglich mit ihren eigenen Problemen und der Vorbereitung auf ein geregeltes Leben in einer eigenen Wohnung auseinander.

Autor: Sandra Stehn
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1902 G * ISSN 0721 7870

Download
Resilienz höchst persönlich!

Gestatten: Resilienz!

Autor: Roman Förster
Erscheinungsjahr: 2019
Referenz: IHP Manuskript 1901 G * ISSN 0721 7870

Download
Frösche im Klassenzimmer

Vom Zauber des Councils als zentrales Element zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen in einem Patenprojekt an einerweiterführenden Schule.

Autor: Iklime Düx
Erscheinungsjahr: 2018
Referenz: FH/M 2018

Download
Coaching als unterstützende Maßnahme zur Optimierung der „Vereinbarkeit des beruflichen Alltages/Studienalltages mit familiären Sorgfaltspflichten“ im familienorientierten Hochschulkontext

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Format „Coaching“ als individuelles Unterstützungsangebot an der Hochschule, um die Vereinbarkeit von Familie mit Kind und/oder mit Pflegeverantwortung und dem Berufs- bzw. Studierendenalltag zu optimieren. Die personenzentrierte Haltung nach Carl Rogers wird in dieser Arbeit als Basis beschrieben, um die Anliegen der Klientinnen und Klienten in den Prozessen in den Vordergrund zu stellen. Auch werden die hochschulspezifischen Rahmenbedingungen und das „Interne Coaching“ intensiv beleuchtet und in diesem Zusammenhang in den Ergebnissen der Evaluation zu dieser Maßnahme dargestellt.

Autor: BENKARD, Astrid
Erscheinungsjahr: 2018
Referenz: IHP Manuskript 1806 G

Download
Wir pflücken das Obst von den Bäumen - Die Cycles of Power im Tanz mit Menschen mit geistiger Behinderung

In dieser Arbeit begeben wir uns gemeinsam auf die Forschungs- und Entdeckungsreise, wie die entwicklungspsychologische Lehre von Pamela Levin mit den "Cycles of Power" in Kombination mit dem TZI-Ansatz von Ruth C. Cohn auch im Tanz, zusammen mit Menschen mit einer geistigen Behinderung Anwendung finden kann. Die wichtigste Zielsetzung dabei ist es, diesen Menschen in Verbindung mit Spaß und Lebensfreude einen Raum zu geben, ihren eigenen Ausdruck zu finden.

Autor: GRIEßHAMMER, Constanze
Erscheinungsjahr: 2018
Referenz: IHP Manuskript 1804 G

Download
Der magische Moment in der Kindergruppe - Stärkung des Selbst und Gruppenharmonie durch ein wertfreies Klima Erfahrungsbericht aus der JugendKUNSTschule

Es wird der Frage nachgegangen, ob der magische Moment, in dem eine ganze Kindergruppe, völlig in sich selbst versunken, konzentriert, still, ins kreative Schaffen vertieft, herbeigeführt werden kann. Die Arbeit zeigt, dass das Konzept der JugendKUNSTschule der Akademie Faber- Castell mit ihrem entwicklungspsychologischen Ansatz und den Prinzipien der Humanistischen Psychologie ein wertfreies Klima entstehen lässt, welches die Stärkung des Selbst und Gruppenharmonie befördern kann. Exemplarisch wird eine Einheit aus der Praxis vorgestellt.

Autor: KIENBAUM, Marion
Erscheinungsjahr: 2018
Referenz: IHP Manuskript 1803 G

Download
Lebensräume gestalten - meine Firma – mein Arbeitsplatz

Dieser Beitrag zeigt die Verbindung zwischen Architektur und Menschen mit Methoden der Kunst- und Gestaltungstherapie. In den Workshops werden durch Bilder die Bedürfnisse der Menschen an ihrem Arbeitsplatz sichtbar und können von den Ausführenden berücksichtigt werden. Dadurch werden die Arbeitsbeziehungen zwischen Führungskräften und Mitarbeitern gefördert, und gleichzeitig wird die Qualität des Lebensraumes Firma und Arbeitsplatz erhöht. Als zentrales bildhaftes Kommunikations- und Ausdrucksmittel werden Collagen verwendet. Diese Methoden können ebenso in der Teamarbeit oder bei der Projektentwicklung in anderen Branchen verwendet werden.

Autor: KÖNIGSPERGER, Cornelia
Erscheinungsjahr: 2018
Referenz: IHP Manuskript 1802 G

Download
Unterm Lebensbaum - Ein Werkzeugkoffer mit Übungen für Einzelpersonen und Gruppen.

Die Arbeit beschreibt eine an den Cycles of Power orientierte Übungsfolge unter dem Thema Lebensbaum. Der Kreis der Aufgaben beginnt mit dem Samen im SEIN und schließt sich im Cycle RECYCLING wieder mit der Gestaltung eines zum eigenen Lebensbaum passenden Sa- men. Dazwischen wechseln sich praktisches Gestalten und schriftliches Reflektieren ab. Je nach Alter, Bedarf und Zeit lassen sich einzelne Übungen separat einsetzen. Praxiserfahrungen mit unterschiedlichen Teilnehmern ergänzen die Arbeit.

Autor: Hannes Meeves
Erscheinungsjahr: 2018
Referenz: Integralis/2018

Download
Die Methode der Innenweltwanderung als Zugang zum transpersonalen Bewusstsein

Dem Autor ist es wichtig, dass der Leser ein Verständnis für diese Methode und die Hintergründe kennengelernt hat und ihm die Zielsetzung und Wirkweise anhand von Beispielen verdeutlicht wurde. Der Leser soll außerdem erkannt haben, wie durch die vorgestellte Therapie- und Beratungsmethode Entwicklungsschritte möglich werden, die durch konventionelle Beratung nicht so gelingen würden, denn Innenweltwanderungen ermöglichen maßgeschneiderte Unterstützung. Es macht einen großen Unterschied, nur theoretisch an Selbstheilungskräfte zu glauben oder aber ihre Wirkung durch eigenes Herbeiführen umfassend im eigenem Körper mit seinen Sinnen und Emotionen zu fühlen und zu erfahren.

Autor: BAUMANN, Gabriele
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: IHP Manuskript 1707 G * ISSN 0721 7870

Download
Und immer wieder anders Die Kraft der Selbstwirksamkeit - den inneren Stimmen aufmerksam folgen und Verbundenheit mit dem Neuen stärken. Sich besinnen auf das, was zur Verfügung steht. „Erde unter meinen Füßen, die mich trägt“

Diese Arbeit blickt auf die Kraft der Selbstregulierung und verknüpft Pamela Levins Entwicklungspsychologie mit Themen der Resilienzforschung. Anhand des exemplarischen Ausschnittes einer gemeinsamen Entwicklung zum Thema Resilienz werden die wirkenden Kräfte, unter Berücksichtigung unterschiedlicher Ansätze, beschrieben und dargestellt.

Autor: VEIT, Eva-Mareike
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: IHP Manuskript 1708 G * ISSN 0721 7870

Download
Von Schafen und Wölfen… Kunsttherapeutisch strukturiertes Counseling als Methode zur Ressourcenstärkung und Selbstwertsteigerung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Erlernte Hilflosigkeit und Einschärfungen führen bei Menschen mit Behinderung zu geringem Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen. Durch die in dieser Graduierungsarbeit dargestellten kunstpädagogischen Methoden in Einzelsettings, möchte ich die Menschen mit Behinderung aus ihren gewohnten Denkmustern befreien und ihnen zu mehr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen verhelfen, um so ihren eigenen Weg gehen und Selbstbestimmung leben zu können.

Autor: WIESNER, Agnes
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: IHP Manuskript 1709 G * ISSN 0721 7870

Download
„Inmitten von Schwierigkeiten liegt immer eine Insel von Möglichkeiten“

Beschreibung eines Teamentwicklungsprozesses nach einem Leitungswechsel über einen Zeitraum von sieben Jahren in einer Kindertagesstätte. In diesem Zeitraum finden einschneidende Umstrukturierungen bzgl. der Umwandlungen von Gruppen statt, der eine ca. zweijährige Baumaßnahme bei laufendem Betrieb vorausgegangen ist. Der Prozess beschreibt, wie ein Team sich in dieser schwierigen Zeit von einem eher unstrukturierten und „durcheinander geratenem“ Team zu einem konstruktiv zusammenarbeitenden Team entwickelt.

Autor: WESTIEN, Dr. med. Ute
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: IHP Manuskript 1705 G

Download
Counseling-Art in einer Klinik für Forensische Psychiatrie - Peter Pan und der Hühnergott

Diese Arbeit untersucht vordergründig den Einsatz eines kunsttherapeutisch strukturierten Einzelcounselings als sinnvolle Behandlungsmethode in einer Klinik für Forensische Psychiatrie. Nach Präsentation einiger ausgewählter Settings werden die Ergebnisse beleuchtet. Es wird resümierend gezeigt, welche kunsttherapeutischen Ansatzpunkte sich als konstruktive und weiterführende Methoden herauskristallisiert haben, die für ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit hilfreich sein können.

Autor: BIRNER, Helmut
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: IHP Manuskript 1704 G

Download
Geschichten - Bilder - Bildergeschichten - Texte als verbindendes Element im kunsttherapeutischen Prozess

Die Arbeit beschreibt, wie aus Lebensgeschichten und Lebenskrisen durch Kunsttherapie Bilder geschaffen werden, die dann zu phantasievollen Geschichten werden. Eine hilfreiche und heilsame Verbindung von Gestaltungen und Texten. Es wird die Struktur für eine Kurzzeittherapie dargestellt. Aus der praktischen Arbeit mit dieser Methode erweiterten sich die Einsatzmöglichkeit. Grundsätzliche Überlegungen zu Therapie und Counseling schließen die Arbeit ab.

Autor: BOROVIČKA, Birgit Andrea
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: IHP Manuskript 1703 G

Download
Wenn Farbe die Seele küsst - Highly Sensitive Persons (nach Dr. Elaine Aron) im Alltagsmanagement zwischen Über- und Unterforderung

Die Arbeit befasst sich mit der Prozessbegleitung von Klientinnen und Klienten mit sogenannter hochsensibler Persönlichkeitsstruktur (Highly Sensitive Persons nach Dr. Elaine Aron). Erst das Wissen um die eigene Identität und das Akzeptieren der erhöhten Wahrnehmungsfähigkeit ermöglicht es hochsensiblen Menschen, ihr kreatives Potenzial nach außen zu bringen. Eine gesunde Work-Life-Balance und ein selbstbestimmter Umgang mit inneren und äußeren Stressoren ist dabei von grundlegender Bedeutung.

Autor: SIEDLER, Martina
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: IHP Manuskript 1702 G

Download
Achtsames Loslösen - Vertrauensvolles Ankommen

In der vorliegenden Arbeit geht es um das Begleiten der Eingewöhnung und Entwicklung in einer betreuten Spielgruppe. Die Kinder befinden sich in einem Alter von 1 – 3 Jahren. Hierbei handelt es sich nicht um die Beschreibung eines Therapieverlaufs, sondern es werden verschiedene Faktoren in Betracht gezogen, die für die kurzeitige Loslösung von den Eltern, das Ankommen der Kinder in einer Kleingruppe und dem Entdecken neuer Lebensräume eine Rolle spielen.

Autor: Bönemann, Stefanie
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: ADI/2017

Download
Die Entscheidung für Sinn und Lebenslanges Lernen - vom Aufforderungscharakter anspruchsvoller Lebenssituationen

Meine Arbeit stellt meinen Klienten Fr. Fox vor, der mit spina bifida, einer Fehlbildung des Neuralrohres zur Welt gekommen ist. Ich begleite ihn seit über einem Jahr. Die Logotherapie von V. Frankl und ihre Ausrichtung auf „Sinn", verbunden mit der Überzeugung: „Der Mensch hat immer die Wahl" sind essentieller Bestandteil meiner Beratung. Friedhelms Lebensbedingungen fordern ihn immer wieder auf zu Entscheidungen für Akzeptanz und Lebenslanges Lernen. Ich schildere in der Arbeit seine Entwicklung und ihre Meilensteine.

Autor: Afsaneh Walgram
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: ADI/2017

Download
Ermutigung und Begleitung unbegleitete, Minderjähriger Flüchtlinge

In dieser Arbeit geht es darum, wie Ermutigung Menschen aufbaut. Wie Jugendliche dazu bewegt werden, an sich selbst zu glauben und ihre Ängste zu überwinden. In ihrer Entwicklung werden sie sich ihrer Fähigkeiten und Stärken bewusst und sehen den Aufgaben des Lebens mit mehr Hoffnung und Kraft entgegen.

Autor: Perdula, Daniela
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: ADI/2017

Download
Effekte einer positiven, ermutigenden Grundhaltung

In dieser Arbeit geht es darum welche Auswirkung eine positive, ermutigende Grundhaltung ermöglicht. Einerseits in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, sowohl in persönlichen Setting als auch bei der Telefonberatung. Andererseits auch beim Erleben von persönlichen Krisen.

Autor: Bakker Ulrike
Erscheinungsjahr: 2017
Referenz: ADI/2017

Download
Von- und Miteinander lernen - Begleitung zweier Familien.

Ich begleitete für meine Arbeit 2 Familien über einen Zeitraum von 8 Monaten. Diese Arbeit zeigt wie zielführend es ist, wenn man das Encouraging Training mit Coaching/Counseling kombiniert. Und wie wichtig Selbst- und Fremdermutigung ist, um Herausforderungen zu lösen, neue Perspektiven zu finden und neue Handlungsspielräume und Verhaltensweisen zu erkennen und zu integrieren. In meiner Arbeit beschreibe ich kurz die Familien und die Vorgehensweise sowie die Ziele und die Ergebnisse der Familien und meine persönlichen Erkenntnisse.

Autor: Anna Gossen
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1610 G * ISSN 0721 7870

Download
Puzzleteile der Systemischen Beratung

Diese Arbeit zeigt, wie wichtig es ist, für jedes System ein persönlich zugeschnittenes Konzept zu entwickeln. Paul Watzlawick hat gesagt: „Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.“ Genau das möchte ich in meiner Arbeit vermeiden. Darum habe ich mir verschiedene Methoden und Verfahren durch Fortbildungen aneignet. Diese Methoden und wie sie dem System dienen, werden in dieser Arbeit am Beispiel einer Familie, mit der ich schon vier Jahre unterwegs bin, beschrieben.

Autor: Anna Kölzer
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1609 G * ISSN 0721 7870

Download
Mach ́ mehr Kunst! – Counseling in der Erwachsenenbildung

„Schule aus - Kunst an. Kreatives Gestalten in der Offenen Ganztagsschule“ lautet der Titel meiner Fortbildungsveranstaltung, deren Konzept und Aufbau in dieser Graduierungsarbeit dargestellt wird. Gezeigt wird, wie es gelingt, kreative Prozesse mit Kindern zu ermöglichen, zu fördern und qualifiziert begleiten zu können.

Autor: Ricarda Gollmann
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1611 G * ISSN 0721 7870

Download
Das goldene Ei Symbolarbeit in der Kunst-/Gestaltungstherapie

Die Arbeit beinhaltet eine kurze Einführung in die Bedeutung von Symbolen. Inspiriert durch die Schriften C.G. Jungs und mit persönlichen Symbolerfahrungen ergänzt. An Hand eines Praxisbeispiels eines 2 Jahre begleiteten Counseling Prozesses in der Kunst und Gestaltung zeigt der Text die " Geburtsstunde" eines Symbols auf. Im weiteren Prozess Verlauf nimmt die Arbeit Bezug auf parallel entstandene Themenbereiche der Klientin und findet seinen Abschluss in der "Symbolumwandlung" vom Goldenen Ei zum Bunten Vogel .

Autor: DIEGELER, Anja
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1607 G * ISSN 0721 7870

Download
Männerdepression Behandlungsverlauf in einer Kunsttherapie-Gruppe

Depressionen bei Männern äußern sich häufig durch Symptome, die üblicherweise nicht mit einer depressiven Erkrankung in Zusammenhang gebracht werden wie Aggressionen, exzessives Verhalten, Substanzmissbrauch und einem blockierten Zugang zu eigenen Ge-fühlen und Bedürfnissen. Diese Form von Depression wird in der aktuellen Forschung als Männerdepression bezeichnet. Die vorliegende Arbeit bietet einen Erklärungsversuch für deren Entstehung, wobei männerspezifische Sozialisationsfaktoren, ein daraus entwickeltes männliches Selbstbild und die für dessen Aufrechterhaltung entstandenen Notwendigkeit der Gefühlsabwehr eine Rolle spielen. Das anschließend vorgestellte Therapiekonzept für die Behandlung in Kunsttherapie-Gruppen zielt auf diese genannten Aspekte ab und wird an einem konkreten Beispiel erläutert.

Autor: KURTSIEFER, Christina
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1606 G * ISSN 0721 7870

Download
Grenzen und Möglichkeiten des Counselings im Zwangskontext Erfahrungsbericht aus der ambulanten Jugend- und Familienhilfe nach §§ 31 ff SGB VII

In der vorliegenden Arbeit geht es um Counseling im Arbeitsfeld der sozialpädagogischen Familienhilfe. Der Leser erhält einen Einblick, wie Counseling als Methode in der ambulanten Jugend- und Familienhilfe Anwendung findet und umgesetzt wird. Es wird deutlich wie die Haltung gleichzeitig eine Methode darstellt. Die Arbeit setzt sich mit dem Unterschied der Freiwilligkeit und Unfreiwilligkeit auseinander und beleuchtet inwieweit der Zwangskontext Grenzen setzt und Möglichkeiten eröffnet.

Autor: BACHER, Judith
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1602 G * ISSN 0721 7870

Download
„Art is not a crime“ – Kunst ist Seelsorge

Die Arbeit beschreibt den angeleiteten Teamprozess einer Kinder Tagesstätte und dessen Auswirkung in einem Seelsorgebereich. In dem Prozess kommen kunsttherapeutische Methoden zum Tragen, die sich an der Idee von „Streetart“ orientieren. Das entstandene Graffiti hat hauptsächlich vier Wirk-Ebenen: Team, Pfarrgemeinde, Öffentlichkeit und die Kita selbst.

Autor: TREUTLEIN, Irene
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1603 G * ISSN 0721 7870

Download
Denn mein ist das Reich und die Kraft und die Weiblichkeit… Märchenworkshop: „Ich setze mir die Krone auf“

In dem Märchenworkshop: „Ich setze mir die Krone auf“ wird mit kunsttherapeutischen und kreativen Methoden die „innere Königin“ von Frauen geweckt und gekrönt. Die märchenhafte Verbündete Dornröschen unterstützt hierbei die teilnehmenden Frauen ihre urweiblichen Kräfte neu zu entdecken.

Autor: ANONYMA
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1604 G *ISSN 0721 7870

Download
Ich mache es auf meine Art und Weise Einzelbegleitung im Übergang Schule-Beruf

Orientiert am entwicklungspsychologischen Modell von Pamela Levin beschreibt und reflektiert diese Arbeit die Möglichkeiten des gestalt- und orientierungsanalytischen Counselings im Rahmen der individuellen Langzeitbegleitung einer Jugendlichen von der Schule in die Ausbildung.

Autor: THIMM, Renate
Erscheinungsjahr: 2016
Referenz: IHP Manuskript 1605 G * ISSN 0721 7870

Download
Versöhnung mit der eigenen Geschichte Gestalttherapeutische Elemente in der Psychiatrie-Seelsorge

Wie Versöhnung mit sich selbst und der eigenen Geschichte gelingen kann, das zeigt diese Arbeit. In einem Fallbeispiel wird der Weg einer Patientin geschildert, die mehr und mehr Kontakt zu sich selbst und zu ihren inneren Anteilen findet und ihre Prägungen durch die frühen Bindungserfahrungen verstehen lernt. Über diesen Weg öffnet sich auch die Wahrheit ihrer Familiengeschichte, einem Stück „Hölle“ in den Wurzeln ihrer familiären Herkunft. Die Patientin kann sich auf diesem Weg mit ihrem Leben, mit ihren Eltern und ihren familiären Wurzeln versöhnen. Der Prozess dieser Versöhnungsarbeit ist begleitet und durchzogen von spirituellen Fragestellungen, aber auch von spirituellen Ressourcen, die den „Himmel“ offen halten.

Autor: MAGHON, Kirsten
Erscheinungsjahr: 2015
Referenz: IHP Manuskript 1511 G * ISSN 0721 7870

Download
Chancen trotz Grenzen? Gestaltpädagogische Einzelarbeit mit Kindern innerhalb des individuellen Förderkonzeptes einer Grundschule

In dieser Arbeit werden die Prozesse zur sozialen und emotionalen Entwicklung, die in Einzelarbeit mit drei Kindern im Rahmen des individuellen Förderkonzeptes einer Grundschule gestaltpädagogisch begleitet wurden, beschrieben und vergleichend reflektiert.

Autor: JAKOBY–HABER, Heike
Erscheinungsjahr: 2015
Referenz: IHP Manuskript 1510 G * ISSN 0721 7870

Download
Durch Nähe große Sprünge wagen Entwicklungsmöglichkeiten durch intensive Kontaktgestaltung in der ambulanten Jugendhilfe Von der krisenhaften Verstrickung bis zur Trampolingruppe

Diese Arbeit beschreibt die Begleitung eines 10 jährigen Mädchens im Rahmen einer Erziehungsbeistandschaft. Mit den Methoden des Counseling gelingt eine Begleitung und Diagnostik im Prozess. Durch die Schilderung erfährt der Leser über die Möglichkeiten der ressourcenorientierten Arbeit mit Kindern und ihren Familien. Über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr werden Entwicklungskräfte gestärkt und neue Möglichkeiten des Miteinanderlebens ermöglicht. Der Beitrag verdeutlicht außerdem die intensive Kontaktgestaltung des Counselors in der Arbeit mit Familien.

Autor: GENTEN, Alexandra
Erscheinungsjahr: 2015
Referenz: IHP Manuskript 1509 G * ISSN 0721 7870

Download
Nimm Dir Deinen Raum! Mit Co-Coaching zur wirksamen Führungskraft: Lebendig, spontan, anders!

Wer als Führungskraft wirksam sein will, muss sich bewusst seinen Raum nehmen. Die Angst davor, mit diesem Schritt an Zugehörigkeit zu verlieren, für jeden sichtbar aus dem Schutz der Menge zu treten und sich damit angreifbar zu machen, hemmt manche Menschen diesen entscheidenden Schritt zu gehen. Der Beitrag zeigt anhand des konkreten Beispiels verschiedene Methoden aus den Bereichen Gestalttherapie, Orientierungsanalyse, Systemik und Supervision, dieses Entwicklungshemmnis positiv zu adressieren und das Selbstvertrauen in die eigene (Führungs-)kraft konstruktiv zu stärken. Wen außerdem die Wirkungsweise von zwei sehr unterschiedlichen Trainertypen in einem Co-Coaching-Setting interessieren, sei dieser Beitrag ebenfalls empfohlen.

Autor: WIRINGER, Markus
Erscheinungsjahr: 2015
Referenz: IHP Manuskript 1507 G * ISSN 0721 7870

Download
Die Heldenreise nach Joseph Campbell in der Kunst– und Gestaltungstherapie Eine Einführung und mögliche Anwendungen

Dieses Seminarkonzept der Heldenreise basiert auf der Arbeit des Mythenforschers Joseph Campbell und der weiterentwickelten Darstellung durch den Drehbuchautor Christopher Vogler. Die Stadien der Heldenreise mit Aufbruch, Initiation und Rückkehr werden erläutert und auf das alltägliche Leben übertragen. Weitere zentrale Ideen Campbells dienen als Grundlage und werden mit den „Cycles of Power“ der Transaktionsanalytikerin Pamela Levin kombiniert. Mit Impulsen aus Geschichten und Methoden der Kunst- und Gestaltungstherapie kann die Heldenreise erfahrbar gemacht und zur Unterstützung im Counseling verwendet werden.